Stiefel-Trampling

Hol dir hier und jetzt deine neuen geilen Stiefel-Trampling Clips!

Was tut eine dominante Frau, wenn ein männlicher Dummkopf allzu entspannt auf seinem Bett liegt? Ganz klar, dem Wicht wird bei einem Trampling die Macht weiblicher Füße demonstriert. Daher streift sich die schwarzhaarige Schönheit geschwind die Westernstiefel von den Waden und enthüllt somit ihre Füße, die zart bestrumpft sind. Die presst sie dem Sklaven, um den Wicht auf das Aroma seiner Herrin zu prägen, zunächst mal aufs überraschte Gesicht. Schon dabei wird seine Nase verformt. Später steht die Lady auch noch mit vollen Gewicht - nun wieder mit ihren Stiefeln "bewaffnet" - auf dem nutzlosen Kerl!


Goddess Kiffa möchte ihre neuen Stiefel ein wenig einlaufen. Doch nicht irgendwie, sondern so, wie es jede richtige Herrin macht, nämlich auf einem leise ächzenden Sklaven, der zum menschlichen Teppich umfunktioniert wird. Dabei probiert die strenge Lady beim Tramling allerhand Techniken aus: Hüpft und steigt auf des Sklaven Gesicht. Auch Penis und Hoden des Losers werden nicht geschont. Der ist danach von den Absätzen ihrer Stiefel gezeichnet, zumal Goddess Kiffa gleich zwei Paar Schuhe auf dem Sklaven einläuft. Auch barfuß wird der Wicht traktiert!


Hier zeigt Harley Twoface ihr wahres Gesicht. Eine herrische Göttin, die voller bizarrer Tatendrang und sadistischer Fantasie ist. Denn kaum angekommen, wird der Sklave zum menschlichen Teppich und Fußabstreifer degradiert. Dabei steht die Herrin zunächst mit ihren Stiefeln, dann barfuß auf seinem nackten Leib. Durchaus eindrucksvoll, wie der Loser von ihrem Gewicht deformiert wird. Zeitweise ruhen der Herrin warme, vom Barfußlaufen staubigen Sohlen auch auf des Sklaven Gesicht. Schau doch gleich mal rein, wenn du von Schuhen und weiblichen Füßen fasziniert bist!


Hier testet Lady Sandy die Belastbarkeit und Schmerztoleranz ihres Fußsklaven aus. Denn der liegt mit ausgestreckten Armen auf dem Boden, muss stillhalten, während die Herrin mit ihren Stiefeln auf seiner Hand steht. Halten seine Arme und Finger dem Gewicht der Lady stand? Ein Clip, der ein wenig an die schlimme alte Zeit erinnert, zu der unartige Schülerinnen und Schüler noch mit Stockschlägen auf die Hände bestraft wurden. Schau gleich mal rein!


Was tun zwei Ladys, während sie sich ihre Drinks mixen und vertieft in ein Gespräch an der Bar stehen? Natürlich wird - quasi nebenbei - der Leib- und Fußsklave der Herrinnen traktiert. Denn jede der beiden Frauen hats einen weichen, menschlichen Teppich unter sich. Einen männlichen Sklaven, der an den Stiefeln der jeweiligen Lady lecken muss und deren volles Gewicht spürt. Kannst du sehen, wie sich sein halbnackter Körper unter den Schuhen verformt? Tatsächlich lebt dieser Clip auch von der Kameraführung und davon, dass die Frauen später noch ihren Platz tauschen. Schau gleich mal rein!


Hier nimmt sich eine Stiefelherrin einen halbnackten Sklaven vor. Der trägt ein Halsband samt Kette und hat somit zur Flucht keine Chance. Ganz im Gegenteil: Denn die schwarzhaarige Herrin, die bequem auf einem Stuhl hockt, zieht den Nichtsnutz mit seinem Kopf bis unter den Sitz. Hier, von den Querstreben des Hockers fixiert, fällt dem Dummkopf fortan jede Bewegung schwer. Und das nutzt seine Herrin eiskalt aus. Denn die malträtiert mit ihren spitzen Absätzen die Nippel des Sklaven und nimmt sich, als der bereits wimmert, auch noch seine Kronjuwelen vor. Zeitweise steht sie fullweigt auf seinem gequält zuckenden Leib. Sei dabei und leide mit dem Wicht!


Lady Bunt führt ihren Sklaven aus. Natürlich nicht zum Essen ... sondern als Opfer in den Wald. Hier fängt sich der Knecht als Erstes ein paar schallende Ohrfeigen ein, in den de Herrin bereits jede Menge Herzblut und Kraft legt. Dann wird er - halbnackt im Laub liegend - mit einem ausgiebigen Trampling gequält. Und das mit hochhackigen Schuhen, denn hier draußen im Wald läuft Lady Bunt ganz gewiss nicht barfuß. Somit spürt der Nichtsnutz eine derbe Pein. Dass er dabei zu wimmern beginnt, nervt seine Herrin ganz gewaltig. Die legt daher, statt dem Loser eine Ruhepause zuzugestehen, nochmals mit ihren Misshandlungen nach!


Eine strenge Stiefelherrin führt ihren Sklaven nackt in den Wald. Hier, wo niemand seine Schreie hört, bringt sich die schwarz gewandete Lady allmählich in Fahrt. Denn nur anfänglich darf der Loser der Herrin Schuh lecken. Schon bald legt die einen Zahn zu. Bei einem ausgiebigen Trampling, wobei sie den nackten Dummkopf hart rannimmt. Denn heute mag es die Herrin brutal. Daher hüpft sie mit vollem Körpereinsatz über den Wicht, der nackt vor ihr im Moss liegt. Dazwischen ruhen immer wieder die verdreckten Sohlen auf seinem Gesicht!


Goddess Fiona kennt keine Skrupel und Kompromisse, wenn ein ausgiebiges Trampling mit einem devoten Loser geplant ist. Denn dann zieht sie ihre Stiefel an statt barfüßig zu arbeiten, was der strengen Herrin viel zu soft scheint. Denn erst die grobstolligen Sohlen geben ihren Füßen das gewünschte "Gewicht" und sorgen beim Sklaven für die rechte Pein. Der liegt halbnackt auf dem Boden und ahnt das Unheil kommen, während er von der Herrin umkreist wird. Die ähnelt fast einem Raubtier, das mit seiner Beute spielt ... Trampling vom Feinsten, schau gleich mal rein!


Man (n) sollte den Mund nie zu voll nehmen. Denn wer nach Schmerz lechzt und die neuen Stiefel seiner Mitbewohnerin anschmachtet, der wird auch prompt bestraft. Zumindest dann, wenn er mit der strengen Lea in einer WG lebt. Die zwingt den Loser auf den Boden und verhüllt sein Gesicht. Somit sieht er die Tritte nicht mal nahen ... spürt lediglich die grobstolligen Sohlen und erfährt einen nie gekannten Schmerz. Denn auch die Hände des Losers werden von den Stiefeln traktiert.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive