Stiefel-Trampling

Hol dir hier und jetzt deine neuen geilen Stiefel-Trampling Clips!

Alle Artikel, die mit "Sklave" markiert sind

Mitten in die Eier jagen die strammen Beine der Herrin und werfen den Sklaven zu Boden. Er krümmt sich von Schmerzen, doch da saust im bereits das nächste Bein entgegen. Die Stiefel treffen ihn unvermittelt im Gesicht. Die kräftigen Tritte der Herrinnen zermürben ihn, doch die devote Sau will mehr und freut sich darauf, dass die Frauen ihn sogar parallel demütigen und unterwerfen. Fiese Sprünge auf den Oberkörper bilden den Höhepunkt des Tramplings.


Eine ganz spezielle Folter, hat Mistress Amberleigh für dich auf Lager. Die rauchende Herrin trampelt nicht nur und besitzt knallharte Eigenschaften, mit denen sie jeden Mann zu Boden wirft, sondern springt auch noch auf deinen dummen Körper drauf. Da bringt es auch nichts, wenn du am Boden strampelst, die Herrin wird dich trotzdem schonungslos im Trampling zerstören und dafür sorgen, dass du mit blauen Flecken übersät deinen Heimweg antreten darfst.


Versager fühlen sich bei Mistress Amberleigh optimal aufgehoben, denn die Herrin tritt und trampelt wie keine Zweite über die Körper ihrer Opfer. Sklaven mögen diese geilen Maßnahmen, denn sie erfreuen sich am Schmerz der Stiefelabsätze. Dabei raucht Mistress Amberleigh die ganze Zeit, um ihre Macht eindrücklich zu demonstrieren. Küsse die Stiefel deiner neuen Herrin, denn es wird Zeit, dass auch du zertreten wirst und Schmerzen erhältst, die dich quälen werden.


Spaß mit dicken Boots an der frischen Luft: Die Dominanz von Emily Jone$ ist nicht zu leugnen. Sklaven werden in eine Fußmatte transformiert. Dazu befiehlt dir die Gottkönigin dich auf den Balkon zu liegen. Am besten halbnackt, damit du dich bei der Kälte noch mehr quälst. Dann setzt sie sich auf dich oder erniedrigt dich mit ihren Boots, denn von nun an bist du ihre ganz persönliche Fußmatte, die gefälligst nicht zu meckern hat.


Da muss der Sklave sich ganz schön zusammenreißen, um nicht lauthals loszuschreien. Zuerst wurde der Sklave fest in Folie verpackt. Luftpolsterfolie mit kleinen Blasen eignet sich am besten. So ist die Sau fest verschnürt, kann sich nicht mehr bewegen und ist trotzdem schön gepolstert. Erst wenn die Herrin Madame Marissa ihr Trampling präsentiert, merkt der Sklave was mit ihm passiert. Die Domina durchsticht die kleinen Luftblasen der Polsterfolie und jagt ihre Absätze in den Bau des devoten Opfers, bis die gesamte Folie komplett zerrissen und zertreten ist.


Trampling von zwei Herrinnen ist schön. Zu dritt wird es noch schöner. Sklaven dürfen sich auf eine echte Dauertrampelei einstellen, die ihnen schwer zu schaffen machen wird. Die Stiefel sind schon frisch geputzt und bereitgestellt. Nun fehlt nur noch der erforderliche Sklave zur Abnutzung, der dem Trampling die Krönung bietet und die Frauen lachend zurücklässt. Das Trio der krassen Schmerzen wird auch dich zertreten und die Stiefelspitzen auf dich stellen.


Mistress Natalia trampelt herum, wo es ihr gefällt. Ihr Gewicht auf dir, presst und plättet dich Richtung Boden. Diesmal mit Gummistiefel, denn auch die Regen-Boots können heftige Einwirkungen hinterlassen, wenn sich die Dame auf dich stemmt. Vielleicht hast du Glück und du erwischst einen kurzen Blick unter ihren Rock, denn die Domina trägt selten etwas darunter. Geile dich an ihr auf und erlebe von einer harten Frau gedemütigt zu werden.


Schaue dir genau an, was Lady Krasaviza mit allerlei Unrat auf dem Boden veranstaltet. Sie zermatscht mit den Schuhen alles, was ihr zwischen die Sohlen gerät. Die matschige Banane? Das könntest auch du sein. Keine Sorge, die erste Kostprobe erhältst du sogleich, denn sie wird dich gemeinsam mit einer Freundin gnadenlos zertreten und zertrampeln. Ihre Stiefel werden deine Erfüllung sein. Nie wieder möchtest du etwas anderes, als solch eine Trampling-Orgie auf dir spüren.


Wenn Mastschweine ihrer Herrin keine Wünsche mehr erfüllen, geht es mit Miss Celia hart zur Sache. Die taffe Herrin kennt kein Pardon und sorgt für vernichtende Kicks in den Bauch ihrer Opfer. Die Looser liegen jämmerlich am Boden und bekommen eine weitere Abreibung durch ihre harten Boots verpasst. Immer feste in die Eier rein, lautet Miss Celisas Motto, wenn es um die harte Sklavenabreibung geht, die sie nur zu gerne ausführt...


Madame Marissa hat lange auf diesen Moment gewartet, denn endlich sind ihre neuen Boots angekommen, die sie natürlich sofort einlaufen muss. Gut das sich hierfür direkt ein devoter Sklave findet, der diese Abreibung über sich ergehen lässt. Die fetten Absätze werden auf ihm für höllische Schmerzen sorgen und auch die Sohlen der Schuhe pressen sich gnadenlos in seinen Bauch. Jetzt kann er noch so lange um Hilfe schreien, Madame Marissa trampelt weiter und lässt nicht locker.


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive